AUSZUG VON ERFAHRUNGSBERICHTEN

Frau Fabi A., 12'2021

Ganz ehrlich, wäre ich mit meinen Symptomen zum Arzt gegangen, hätte er mich wieder heim geschickt. Es waren so viele Baustellen auf einmal, dass ich nicht mehr weiter wusste. Als ich vor ein paar Wochen mit der ersten Augenkontakt-Gruppensitzung bei Marion Kohn via Zoom begann, geschah nach kürzester Zeit so vieles bei mir. Meine zeitgemäße schwere depressive Verstimmung hat sich in Leichtigkeit verwandelt und mein sonniges Gemüt gewann nach kürzester Zeit wieder Oberwasser. Ganz abgesehen von den wirklich schmerzhaften Symptomen, wie schmerzende und blutige Hämorrhoiden, jahrelange Gelenkschmerzen, seit Monaten immer wiederkehrende heftige Ohrenschmerzen und einer akuten Gehirnerschütterung mit Prellungen nach einem Sturz, konnte ich nach insgesamt 4 Gruppensitzungen via Zoom bei Marion Kohn wieder völlig schmerzfrei mein Leben in einer positiven Art und Weise in die Hand nehmen, dass ich und mein näheres Umfeld nur so staunte. Die Prozesse haben sogar über mich hinaus bis zu meinen Kindern große und sehr positive Veränderungen mit sich gebracht. Überglücklich und dankbar kann ich die Unterstützung der Wiederanbindung zu meinen eigenen Selbstheilungskräften und zur göttlichen Quelle jedem Menschen, der die Chance bekommt, sich von Marion Kohn unterstützen zu lassen, nur wärmstens empfehlen und ans Herz legen. Vielen lieben Dank Frau Kohn, ich bin wieder beweglich, strahlend und freue mich auf den nächsten Tag. Liebe Grüße aus der Schweiz.

 

Guten Tag liebe Frau Kohn,

als ich Anfang Dezember eine Sitzung bei Ihnen hatte, war ich voller Trauer, aber auch in großer Zuversicht. Ich glaube fest an den Heilstrom. Meine Beweglichkeit war stark eingeschränkt, ich konnte nur langsam laufen und auch nur mit vielen Unterbrechungen. Eine Schaufenster-Krankheit - wie der Volksmund sagt. Seit Ihrer Energiearbeit vor einer Woche, habe ich nun jeden Tag einen Fußmarsch gemacht, unterschiedliche, bergauf, bergab, und etwas schneller als sonst, um zu sehen, wann der Schmerz beginnt. Bei Steigung hatte ich Schmerzen in den Waden und musste stehen bleiben, um zu warten, bis der Krampf sich löste. Das war vorher! Nachdem ich jeden Tag getestet habe, kann ich sagen, dass meine Wadenkrämpfe im rechten Bein ganz weggeblieben sind. Das linke Beim schmerzt noch, wenn auch nicht ganz so stark wie vorher. Mein nächtliches Ohrensausen (darüber haben wir gar nicht gesprochen), ist ganz weg.

Auch wenn ich sicher war, Hilfe von Ihnen zu bekommen, habe ich doch nicht so schnell damit gerechnet. Ich bedanke mich nochmal ganz herzlich und hoffe, dass viele Menschen durch Ihre Kraft Heilung erfahren. Die Behandlung werde ich fortsetzen und Ihr Gesicht, das Haupt, umgeben mit dem hellen Schein bis dahin in Erinnerung halten.

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und eine friedvolle Weihnachtszeit.

Alles Liebe

Brigitte Schmitz-Mittweg

P.S.: Diese Mail dürfen Sie gerne teilen.

 

Frau Ursula H., 12'2021

Seitdem ich mich von Marion coachen lasse, kann ich zum ersten Mal im Leben Liebe annehmen. Mit meinem Mann hatte ich immer Streit und Auseinandersetzungen. Jetzt sind wir ganz liebevoll miteinander. Unsere Kinder merken das auch und genießen unsere Familie. Vorher waren sie eher viel außer Haus.

Marion hat auch sofort die Ursache für meinen Tumor gefunden und mit mir den entsprechenden Konflikt gelöst. Nach ca. 5 Wochen habe ich schon nicht einmal mehr dran gedacht. Der Tumor hatte sich von selbst abgebaut. Auch der Arzt konnte nichts mehr feststellen. Toll, einfach unbezahlbar so eine Hilfe. Danke Marion.

 

Herr S., 71 Jahre, 2.11.2021

Ich hatte über mehrere Wochen einen zunehmenden Druckschmerz an meinem Herzen. Nun bin ich sehr glücklich, dass der Schmerz nach einer Einzel- und einer Gruppensitzung innerhalb von 7 Tagen fast vollkommen verschwunden ist.

Vielen Dank dir Marion.

Nachdem nach der 3. Zoom-Sitzung am 4.11.2021 die Herzschmerzen vollkommen verschwunden sind, sind nun auch noch nach 16 Tagen die Kopfschmerzen abgeklungen, und das vollkommen ohne Tabletten. Danke.

 

Blanche Kommerell, 2021

Ich war das erste Mal bei einer Zoom-Gruppensitzung von Marion Kohn dabei. Eine Freundin hatte dies vermittelt, da ich unter Fibromyalgie leide. Unter Stress und Problemen werden die Schmerzen schlimmer. Schön war bereits der Beginn der Sitzung, angenehm und ich bemerkt sofort, wie meine Körperanspannung sich löste. In der Stunde kam Ruhe in mein Gehirn und für die Probleme entstanden Lösungen. Das direkte Ansprechen mit meinem Namen verstärkte meine innere Konzentration. Ein schönes Gefühl war auch die Sicherheit, gehalten zu werden und nicht allein zu sein. Nach der Sitzung ging es mir körperlich und seelisch wesentlich besser. Und das hielt auch an mit dankbaren Gedanken.

 

Frau A., 2021

Nach vielen Jahren eines schweren Asthma bronchiale, mit einer täglich hohen Dosierung mit Kortison, lernte ich Marion Kohn kennen. Nach ihrer Behandlung musste ich irgendwann zur Kontrolluntersuchung zum Lungenfacharzt. Dort war man sehr verwirrt über die Ergebnisse des Lungenfunktionstests. Der Test wurde mehrfach durchgeführt, da man annahm, dass Gerät sei defekt oder die Messungen aus einem anderen Grund falsch. Nein, die Ergebnisse waren einfach nur ohne Befund! Und das konnte der Arzt sich überhaupt nicht erklären bei meinem schweren Asthma. Ich wurde gefragt, ob ich denn die Medikamente auch so einnehmen würde, wie es empfohlen war. Dies musste ich verneinen, denn ich nahm die Medikamente seit einem guten halben Jahr nach Behandlung bei Marion Kohn nicht mehr. Ich wurde mit der Bitte der Praxis verwiesen, mir einen anderen Arzt zu suchen. Dank Marion Kohn habe ich nie wieder einen Lungenfacharzt wegen asthmatischen Beschwerden aufsuchen müssen. Und dafür bin ich ihr sooooo dankbar!

 

Herr K., 87 Jahre, 2021

Ich hatte im November 2020 einen Schlaganfall. Mein rechtes Bein und mein rechter Arm waren gelähmt. Ich konnte mich nicht einmal mehr anziehen. Auch mein Kopf fühlte sich schlimm an. Die ersten Tage hatte ich täglich eine Einzelsitzung mit Marion per Zoom über die Augen. Später einmal pro Woche. Es ging mir dadurch sehr schnell besser. Meine Lähmungen in dem rechten Arm und Bein sind vollständig weg. Ich kann wieder alles machen. Nur bei der Schreibschrift habe ich noch etwas Schwierigkeiten.

Zwei Monate später hatte ich plötzlich viel Wasser in den Beinen und in der Lunge. So schlimm, dass ich nicht mehr liegen und kaum noch atmen konnte. Es rasselte beim Atmen. Eigentlich hätte ich mit dem Rettungswagen in die nächste Herzklinik gemusst. Aber da wollte ich auf garkeinen Fall wegen Corona hin. Und ich hätte da auch keinen Besuch haben dürfen. 

Aber Dank Marion musste ich nicht ins Krankenhaus. Denn auch da hat mir Marion ganz schnell mit einigen Sitzungen über die Augen geholfen. Auch andere Schmerzen im Körper haben sich mit der Zeit verbessert. Ich kann sagen, ohne Marion wäre ich wahrscheinlich ein Pflegefall. Vielen herzlichen Dank.                     

 

Frau B, 55 Jahre, 2021

Ich bin Therapeutin seit 20 Jahren. Ich habe mich seit meinem 20. Lebensjahr mit den Themen Körper, Geist und Seele beschäftigt, unzählige Seminare besucht und Bücher gelesen, um meine Erfahrungen mit meiner MS-kranken und narzisstischen Mutter zu verarbeiten. Es waren immer ein unglaublicher Schmerz und Traurigkeit in mir, die mein Leben beeinträchtigt haben. Es wurde durch die vielen Therapien und Seminare immer nur kurzzeitig besser. Mit der Zeit wurde meine Neurodermitis auch immer heftiger. Die Handinnenflächen waren offen und ich konnte nur noch mit verbundenen Händen arbeiten. In wenigen Sitzungen mit Marion, in denen sie mit mir die KOMPASS-Arbeit aus ihrem Buch in Bezug auf meine Mutter machte, konnte ich nun endlich meine Mutter verstehen und erkennen, was sie durchgemacht hat und warum sie so krank und narzisstisch wurde. Meine Traurigkeit und mein tiefer Lebensschmerz lösten sich auf und meine Hände heilten dauerhaft. Heute habe ich mit der Neurodermitis nichts mehr zu tun, die mich seit meinem 12. Lebensjahr begleitet hat. Ich bin dir sehr sehr dankbar für deine Arbeit Marion. Hoffentlich lesen noch viele Menschen dein Buch.

 

P. Bender, 14 Jahre, 2021

Ich habe an einer Zoom-Gruppensitzung teilgenommen und Marion 30 min in die Augen geschaut. Danach fühlte ich mich unglaublich gottesergeben, liebevoll und hilfsbereit. Mein Hals hat innen sehr stark gearbeitet und am darauffolgenden Tag war meine Stimme um gut 3 Töne tiefer (ich bin im Stimmbruch). Ich finde es unglaublich, was diese 30 min bewirkt haben und kann es nur weiterempfehlen.

 

 

Frau M. , 2021

Ich bin durch einen Zufall auf das Buch: „Die fünf geistigen Gesetze der Heilung“ gestoßen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich googelte Frau Kohn und fand ihr 2. Buch „Keine Liebe“, welches ich auch auf 2 Tage gelesen hatte. In den Beispielen habe ich mich sehr oft wieder gefunden und ich war über die Lösungswege erstaunt. Ich dachte mir, dass probierst Du jetzt auch mal aus.

Ich habe auf der Homepage von Frau Kohn gesehen, dass sie auch Einzelsitzungen via Zoom anbietet. Ich habe Frau Kohn angeschrieben und mit ihr einen Termin ausgemacht.

Seit Beginn meines Lebens habe ich mein „Problem“ mit mir rumgetragen. In der Kindheit und meiner Jugendzeit war es noch nicht so präsent, da ich es mit meinem Verstand nicht fassen konnte. Ich habe mit 33 Jahren eine Geburtstraumatherapie gemacht. Seitdem war mir mein „Problem“ bewusst, es war an der Oberfläche. Mein Problem WAR: Ich habe mich von meinen Eltern nicht geliebt gefühlt, habe es ihnen immer recht machen wollen, ich habe mich regelrecht „geopfert“ für sie, nur um ein nettes Wort zu bekommen oder mal in den Arm genommen zu werden. Ich habe mich nach Liebe und Zuneigung gesehnt und mich total vergessen und hintenangestellt. Ich habe unsere Familie immer mit anderen Familien verglichen und war traurig, dass andere Eltern anders mit ihren Kindern umgegangen sind. Ich habe alles hinterfragt und überlegt, warum meine Eltern so sind. Ich bin seit 8 Jahren selbst Mutter und seitdem habe ich es noch weniger verstanden, wie Eltern so sein können. JETZT weiß ich es.

Die seelischen Ursachen führten bei mir auch zu körperlichen Reaktionen: Depressionen, starke Müdigkeit, wiederkehrende Rückenschmerzen, Angespanntheit, starker Leistungsabfall, Konzentrationsschwierigkeiten, innerliche Unruhe und Stress.

Bei der ersten Sitzung hat Frau Kohn mit mir anhand meiner Erzählung nach der Ursache meiner Symptome gesucht und mir bestimmte Zusammenhänge erklärt. Der ausschlaggebende Satz war für mich: Die Eltern sind nur zur Fortpflanzung da, nicht zum „verhutscheln“...! Es traf mich wie ein Blitz 😊 und ich habe sehr viel verstanden. 

Danach haben wir die Aktivierung der Selbstheilungskräfte über die Augen gemacht. Ich war nach den 2h Sitzung sehr müde, hatte Kopfschmerzen und habe sehr viel geschlafen.

 Nach der Sitzung sollte ich 5 Tage warten, um dann meine ersten Schritte zur KOMPASS-Arbeit aus ihrem Buch zu machen. Wenn ich den Anklagebrief an meine Eltern fertig hätte, sollte ich mich wieder bei Frau Kohn melden. In den 5 Tagen hatten sich manche körperlichen Symptome vorübergehend verstärkt. Das sei aber ganz normal, sagte Frau Kohn.

 Als ich mit dem Anklagebrief beginnen wollte, klappte es aber nicht. Ich kann die Gefühle und "Anklagen" von "früher" nicht mehr abrufen. Es fühlt sich so an, als ob ich nur noch in der Gegenwart und manchmal in der Zukunft bin. Das was war, war. Selbst wenn ich längere Zeit darüber nachdenke, was ich noch vor 2 Wochen meinen Eltern vorgeworfen habe, deswegen geweint habe, nach dem Warum gesucht habe, alles "zerdacht" habe, ist weg. Ich stelle nichts mehr in Frage, so wie es kommt, kommts. Mein Gedankenkarussell und das Prognostizieren in die Zukunft haben sich fast aufgelöst.

In Bezug auf die Vergangenheit fühlt sich mein Kopf leer und entspannt an. 

Außerdem waren letzte Woche meine Eltern eine Nacht zu Besuch (mein Vater hatte vor meiner Sitzung mit Frau Kohn auch ihr 1. Buch gelesen). Meine Mutter und mein Vater hatten sich plötzlich ebenfalls verändert. Meine Mutter ist wieder eine Mutter :-), wenn man das auf den kurzen Zeitraum so sagen kann. Sie kritisierte nicht mehr und lobte mich sogar. Mit meinem Vater habe ich wieder ein normales Gespräch führen können. Auch der Umgang mit den Enkelkindern hat sich bei Beiden geändert und sie nehmen sich wieder mehr Zeit für sie.

Ich bin echt erstaunt und glücklich über diese ganzen schnellen positiven Veränderungen. Auch meine körperlichen Symptome haben sich alle schnell und deutlich verbessert und manche sind sogar ganz weg.

Nach der 2. Sitzung mit der Aktivierung der Selbstheilungskräfte über die Augen hatte ich auch ein paar Tage eine kleine Verschlechterung meiner Symptome, sowie Kopfschmerzen und Müdigkeit. Danach verbesserten sich meine Symptome. Die Müdigkeit ist fast weg und ich bin viel fitter.

Die 2 Sitzungen bei Frau Kohn haben mir sehr viel gegeben. Seit fast 38 Jahren „schleppte“ ich mein Problem mit mir rum, habe alles hinterfragt, mir einen Kopf gemacht, viele Bücher über Körper, Geist und Seele gelesen, mein Gedankenkarussell stand nie still und JETZT ist es weg. Ich weiß, dass ich noch an mir arbeiten muss, mich Situationen aus der Bahn werfen werden, aber ich gehe jetzt anders damit um. Ich bin dankbar für die Arbeit mit Frau Kohn. Es ist auch ein Stück Sicherheit, wenn man weiß, dass es Jemanden gibt, an den man sich wenden kann, wenn einem das Leben mal wieder aus der Bahn wirft.

Vielen lieben Dank Frau Kohn